Unser Maler-Team bei der Arbeit im Dietenheimer Sitzungssaal


 

Südwest Presse - 31. August 2012

 

Der Zeitplan ist eng, noch geben sich die Handwerker die Klinke in die Hand. Doch bis zum 17. September, wenn nach der Sommerpause erstmals ein Gemeinderats-Ausschuss darin tagt, muss der Sitzungssaal der Stadt Dietenheim wieder hergestellt sein. Derzeit ist der Raum überhalb der Sparkasse noch eine Großbaustelle. Der Teppichboden wurde herausgerissen, die Decke abgehängt, die Heizkörper demontiert. Der Gemeinderat hatte im Juli sein Okay gegeben für eine größere Sanierung, die erste nach mehr als 30 Jahren übrigens. Das sah man dem Saal auch an: dunkle Holzvertäfelungen, altbackene Wandbehänge, schwach funzelnde Deckenbeleuchtungen, abgelaufener Teppichboden und wuchtiges Mobiliar.

 

Das alles wird nun anders. Die Verwaltung konnte in ihrem 80 000-Euro-Budget nicht nur moderne Möbel, einen neuen Bodenbelag und Lampen unterbringen, sondern auch aufwendige kosmetische Arbeiten am Holz. Weiß, natur und anthrazit werden nach der Renovierung die dominanten Farben sein. Derzeit sind die Maler fleißig am Werk. Sie haben Deckengehölz und Fensterrahmen abgeschliffen, um beidem einen neuen weißen Anstrich zu geben.

 

Momentan ist der Sitzungssaal der Stadt Dietenheim noch eine Großbaustelle. Bis in zwei Wochen sollen die Renovierungsarbeiten jedoch abgeschlossen sein. Foto: Beate Reuter-Manz

Momentan ist der Sitzungssaal der Stadt Dietenheim noch eine Großbaustelle. Bis in zwei Wochen sollen die Renovierungsarbeiten jedoch abgeschlossen sein.

Foto: Beate Reuter-Manz